Holzbearbeitung

Holzbearbeitung bezieht sich auf den Prozess der Umwandlung von Holzstämmen in Bretter, deren Herstellung in gewünschte Formen und Größen und das Polieren für die Verwendung im Endprodukt. Aufgrund der Knappheit des Holzes und des zunehmenden Umweltbewusstseins bei Anwendern und Herstellern hat die Holzbearbeitung in den letzten Jahren eine große Bedeutung erlangt. Die verwendeten Holzbearbeitungstechniken betonen die maximale Ausnutzung von Holzstämmen und helfen, Verschwendung zu reduzieren.

Holz kann technisch als hygroskopischer, orthotroper, biologischer und durchlässiger Verbundwerkstoff mit extremer chemischer Vielfalt und physikalischer Komplexität mit Strukturen definiert werden, die in Form, Größe, Eigenschaften und Funktion stark variieren. All dies macht es sehr schwierig, eine Standardbearbeitungstechnik zu entwickeln, die auf alle Holzarten anwendbar ist, da deren Reaktion bei einem Bearbeitungsprozess unterschiedlich sein kann.

Üblicherweise verwendete Holzbearbeitungsverfahren beinhalten die Verwendung von elektrisch betriebenen vertikalen Kettensägen oder Rotationssägen, die Holz in die erforderliche Form und Größe schneiden. Zum Abkühlen der Kettensäge und des Holzes wird regelmäßig Wasser verwendet, um einen reibungslosen und unterbrechungsfreien Schnittvorgang zu ermöglichen. Bei diesem Verfahren hergestellte Holzbretter sind noch sehr rau und können nicht für die Herstellung des Endprodukts verwendet werden.

Der nächste Schritt beinhaltet die Verwendung von Sandpapierstreifen, die auf kreisförmigen rotierenden Scheiben montiert sind. Unter diesen werden Holzbohlen hindurchgeführt, um ihnen die für die Herstellung des Endprodukts erforderliche Veredelung zu verleihen. Automatische Pressen können auch zum Biegen von Holzbohlen in die gewünschte Form oder zum Bohren von Löchern an vordefinierten Stellen je nach Produktdesign verwendet werden.

Die Holzindustrie verfolgt verschiedene Strategien, um einen optimierten Holzbearbeitungsprozess zu erreichen, wobei die Mechanismen und Prinzipien der Verformung, Rissbildung und Ausbreitung verschiedener Holzarten berücksichtigt werden. Berücksichtigt werden auch andere Faktoren wie Feuchtigkeit, Temperatur, statische Vorspannungen und Vibrationen, die während des Bearbeitungsprozesses auf das Holz einwirken können.



Source by Ross Bainbridge